Dacia-Club.eu

  
Renault Rapid Erfahrungen

 
   Dacia Club Forum Foren-Übersicht -> Dacia Offtopic-Ecke - Dacia offtop corner
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Autor Nachricht
Mr.Evil



Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 376
Modell: Logan MCV 1,6 16V Laureate

Beitrag Verfasst am: 08.08.2010, 10:27     Titel: Renault Rapid Erfahrungen  
Hallo Allerseits!

Da hier ja nicht nur Daciafans, sondern auch einigen Renaultfans unterwegs sind, habe ich da mal eine Frage:

Ich hab ein Angebot über einen Renault Rapid (1,6 Diesel, Baujahr 1991 mit ca. 200000 Km) bekommen. Die Kopfdichtung ist sehr verölt, obwohl diese laut Vorbesitzer vor nicht allzulanger Zeit deshalb ersetzt wurde.
Kann das Probleme mit sich bringen? Oder ist das nicht so schlimm wenn man den Ölstand regelmäßig kontrolliert? confused

Allgemein soll der Rapid ja sehr robust sein und er fährt sogar mit Pflanzenöl, statt Diesel.

Gruß
Chris
Nach oben
PX200E
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.06.2007
Beiträge: 3927
Modell: MCV Laureate 1.6 16V Feuerrot

Beitrag Verfasst am: 08.08.2010, 12:45     Titel: Re: Renault Rapid Erfahrungen  
Mr.Evil hat Folgendes geschrieben:
Hallo Allerseits!

. . . . Kann das Probleme mit sich bringen? Oder ist das nicht so schlimm wenn man den Ölstand regelmäßig kontrolliert? confused . . . .

Gruß
Chris


Hallo Chris,

Eine verölte ZKD (Zylinderkopfdichtung) deutet auf jeden Fall mal auf eine undichte Stelle im Bereich

Motorblock und Zylinderkopf hin. Da in diesem Bereich die Zylinder, Verbrennungsräume , der Ölkreislauf

und der Kühlwasserkreislauf aufeinander treffen und mit abgedichtet werden - ist die Frage wo sich diese

Undichtigkeit befindet. Ist nur der Bereich Motoröl/Motorblock nach aussen betroffen gibt es keine Probleme und es reicht

eine regelmäßige Ölstandskontrolle. Ist jedoch der Bereich Motoröl - Kühlwasserbereich betroffen, wäre das

nicht so gut. Denn dann kann das Öl in den Kühlwasserbereich eindringen oder das Kühlwasser in das Motoröl.

Feststellen kannst Du das folgendermassen: Ist das Kühlwasser frei von Ölbläschen bzw Ölaugen , ist das

Motoröl frei von Wasserperlen bzw Schaum - sieht man am Ölmessstab oder am Öldeckel (da wo man frisches Öl nachfüllt).

Wie gesagt ist das alles ok , dann tritt das Öl höchstwahrscheinlich nur nach aussen aus dem Motorblock.

Noch eine Frage zu dem Motor: um welchen Motor handelt es sich genau ?. Ist das ein Motor bei dem die Ventilsteuerung

noch mit Kette erfolgt statt mit Zahnriemen ? Um welchen Motor es sich handelt kann man anhand des Typenschildes am

Motorblock ersehen. Gib mir einfach mal diese Typennummer , dann kann ich Dir eventuell mehr sagen.

ps
Ist dies ein Motor mit Steuerkette , dann hat dieser eine seitliche Nockenwelle und damit zusätzlich zur Zylinderkopfdichtung
noch eine Dichtung für die Nockenwelle und Stößelkammer. Bei Renaultmotoren dieser Bauart ist bei hohen km-Leistungen
meistens diese Dichtung undicht. Wäre dann aber bei regelmäßiger Ölstandskontrolle kein Problem.
_________________
schöne Grüße Johannes
Nach oben
Mr.Evil



Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 376
Modell: Logan MCV 1,6 16V Laureate

Beitrag Verfasst am: 08.08.2010, 17:34     Titel:  
Danke für die informative Antwort. daumen rauf Da werde ich mir das Kühlwasser und den Öldeckel nochmal genau anschauen. nasty

Die Motorkennung kann ich dir noch nicht sagen. Muß ich auch erst noch in Erfahrung bringen.

Gruß
Chris
Nach oben
Mr.Evil



Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 376
Modell: Logan MCV 1,6 16V Laureate

Beitrag Verfasst am: 28.08.2010, 00:46     Titel:  
So, ich hab mir für den Urlaub ein größeres Projekt ans Bein gebunden:

Rapid-Restauration.

Das Fahrzeug: Renault Rapid F40, Baujahr 1991, 1,6L Diesel. Die Motorkennung konnte ich noch nicht ausfindig machen, da der Motor noch total versifft ist und da nichts zu erkennen ist.

Er hat aber einen Zahnriemen, keine Kette.

Ich hab mir mal eine "kleine" Mängelliste zurechgelegt, die ich abarbeiten will/soll.

    Leuchtweitenregulierung ohne Funktion.

    Massefehler hinten rechts.

    Nummernschildbeleuchtung ohne Funktion

    Wischergummis verbraucht

    Scheinwerfer blind

    Bremsen vorn ungleich

    Bremsen hinten ohne Funktion

    Motorhaubenstab fehlt

    Starker Ölverlust

    Kühlsystem verliert Wasser

    Zahnriemenwechsel

    Federbruch vorne links

    Lenkmanschette links und rechts defekt

    Gummilager Querlenker vorne Links und rechts

    Domlager links und rechts

    Bremsleitungen hinten erneuern


Gibt es dazu irgendwelche Tips? Wo bekomme ich am günstigsten Ersatzteile her?
Brauche ich Spezialwerkzeug für das Eine oder Andere?
Womit fange ich am besten an? Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden welches Bremssystem (Bendix oder Lucas) verbaut ist, ohne zuerst die Bremstrommel abzunehmen?

Ich hab ja noch nie viel am Auto geschraubt und bin für jede hilfe dankbar smilie

Gruß
Chris
Nach oben
PX200E
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.06.2007
Beiträge: 3927
Modell: MCV Laureate 1.6 16V Feuerrot

Beitrag Verfasst am: 28.08.2010, 10:12     Titel:  
Hallo Chris,

da wünsche ich Dir mal viel Erfolg bei der Restaurierung Deines Renault Rapid.

Wegen den Bremsen reicht es wenn Du das Vorderrad ab nimmst. Anhand des Bremssattels ist erkennbar ob Bendix oder Lucas.

Bei den Hinterradbremsen ist dann ebenfalls das gleich Bremssystem verbaut. Oder ein Anruf bei einem Renault-AH

und Durchgabe der Schlüsselnr. zu 2./2.1 bzw zu 3./2.2 oder der Fahrgestellnummer können die Dir ebenfalls

sagen was verbaut worden ist.

Wenn Du weitere Fragen hast nur zu - helfe gerne weiter.
_________________
schöne Grüße Johannes
Nach oben
Mr.Evil



Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 376
Modell: Logan MCV 1,6 16V Laureate

Beitrag Verfasst am: 22.09.2010, 12:31     Titel:  
So, Bremsen, Stoßdämpfer, Federn und Radlager sind neu.

Jetzt wollte ich noch etwas Rost, der sich unter dem Gummi der Heckscheibe eingenistet hat zu Leibe rücken. Gibt es eine Anleitung wie ich das Heckfenster ausbaue ohne es zu zerstören?

Gruß
Chris
Nach oben
Mr.Evil



Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 376
Modell: Logan MCV 1,6 16V Laureate

Beitrag Verfasst am: 22.09.2010, 16:00     Titel:  
Hat sich erledigt. Ging ganz einfach. Nur vorsichtig von innen drücken und die Gummis etwas anheben dabei. mr.green

Jetzt muss ich mir nur noch Gedanken darüber machen, wie ich die Scheibe wieder rein bekomme... confused

Gruß
Chris
Nach oben
Renneur
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 11.08.2007
Beiträge: 1965
Modell: MEINE LOLO ist sooo schööön! MCV Lauréate 1.6 MPI 7-Sitzer weiß!

Beitrag Verfasst am: 22.09.2010, 16:47     Titel:  
Das geht eigentlich genauso einfach wie das Ausbauen:
Gummi etwas einfetten, dann auf der Innenseite eine kräftige, möglichst glatte Schnur drumspannen, Gummi & Scheibe ansetzen und mit Hilfe der Finger und der Schnur den Gummi auf die Innenseite durchziehen, sollte eigentlich recht einfach gehen, vielleicht vorher den Gummi in die Sonne legen, dann wird er schön weich...

Es grüßt...
...der Renneur!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  
   Dacia Club Forum Foren-Übersicht -> Dacia Offtopic-Ecke - Dacia offtop corner Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
   
Seite 1 von 1

  


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Impressum : : Haftungsausschluss

Forensicherheit

44861 Angriffe abgewehrt
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de